Welche Unternehmen nutzen ein Rating zur Beurteilung der Unternehmensbonität?

Wenn Unternehmer des kleinen und mittleren Mittelstandes das Wort „Rating“ hören, denken viele von ihnen dabei zuallererst an Ihre Hausbank und weniger an Ratingagenturen und andere Marktteilnehmer, die Ratings zur Beurteilung Ihres Unternehmens nutzen.

Geht es dir da ähnlich?

Natürlich spielen die deutschen Banken und Sparkassen historisch die wichtigste Rolle bei der Ratingermittlung von kleinen und mittleren Unternehmen. Anfangs noch ausschließlich im Rahmen von Kreditentscheidungen, später dann auch zur Konditionsermittlung und inzwischen permanent im Rahmen der Kontoführung und deren Bewertung.

 

Nicht nur Banken nutzen Ratings

Wir möchten den Blick jedoch über die Bankenwelt hinaus auf andere Marktteilnehmer richten, die ebenfalls sehr stringent Ratings von kleineren und mittleren Unternehmen ermitteln und dies als Grundlage ihrer Entscheidungen (z.B. bei Finetradern) bzw. auch der Entscheidungen von Geschäftspartnern (z.B. Lieferanten) nutzen.

Wir haben in der Zusammenarbeit mit Unternehmen aus den verschiedensten Branchen festgestellt, dass diese zum Teil keine Kenntnis haben, welche Unternehmen Ratings über sie ermitteln und wozu diese genutzt werden.

Dabei bringt es in der Regel große Vorteile, wenn ein Unternehmen weiß, wer alles ein Rating- aus eine Beurteilung- erstellt. Diese Kenntnis ist eine grundlegende Voraussetzung, um eine Verbesserung der Ratings bei den Ratingermittelnden Unternehmen/Markteilnehmern und damit eine Verbesserung beim eigenen Umsatz, Gewinn und Liquidität zu erzielen.

 

Was sind eigentlich Rating ermittelnde Unternehmen?

Das sind Unternehmen, die im Eigeninteresse zur Risikobeurteilung oder im Auftrag für andere Unternehmen (Fremdinteresse) für deren Risikobeurteilung, Ratings von Dritten – Wirtschaftsunternehmen erstellen.

 

Im Eigeninteresse werden Ratings erstellt, wenn

  • Unternehmen Kredite oder Darlehen vergeben (z.B. Banken oder Finetrader),
  • Forderungen angekauft werden (z.B. durch Factoring-Gesellschaft.) oder
  • Bürgschaften/Garantien/Ausfallabsicherungen (z.B. durch Bürgschaftsbanken oder Warenkreditversicherer) übernommen werden

Hier dienen die Ratings als eigene Entscheidungsgrundlage.

 

Im Fremdinteresse werden Ratings erstellt, wenn

  • Andere Unternehmen die Ratingermittlung als Dienstleistung von Ratingagenturen (z.B. Bisnode) einkaufen oder
  • die Risikobeurteilung durch Auskunfteien (z.B. Creditreform) indirekt als Information an Mitgliedsunternehmen weitergegeben wird

 

Unser Praxistipp dazu:

Informiere dich darüber, welche Unternehmen ein Rating über dein Unternehmen erstellen. Stelle dir dazu folgende Fragen:

  1. Welche Unternehmen oder Geschäftspartner erstellen ein Rating über dein Unternehmen?
  2. Welches Informationsbedürfnis haben diese Marktteilnehmer im Zuge der Ermittlung von Ratings?
  3. Welche – ggf. unterschiedliche- Erwartungshaltung gibt es an die Aufbereitung von Unterlagen/Informationen zu deinem Unternehmen?

 

Wir empfehlen dir, dass du hierzu die Aufstellung einer Tabelle/Matrix nutzt, welche ähnliche Adressaten zusammenfasst. Die Zusammenfassung in Gruppen erleichtert die spätere Arbeit, da die unterschiedlichen Adressaten auch eine unterschiedliche Reaktion/Maßnahmen erforderlich machen.

 

Wie kannst du die Übersicht zu Rating ermittelnden Unternehmen nutzen?

Wenn du dir eine Übersicht zu den Unternehmen erstellst, die Informationen über dein Unternehmen sammeln, dann

  1. hast du Kenntnis über alle Unternehmen, die sich an deinem Unternehmen und einer Bewertung (mittels Ratings) interessieren.
  2. Kennst du deine Bonitätsbeurteilung/Standing am Markt – Wie wird dein Unternehmen am Markt gesehen/bewertet?
  3. hast du die Möglichkeit, direkt und indirekt an einer Verbesserung der einzelnen Ratings zu arbeiten – In der Folge ist dadurch eine Verbesserung von Umsatz, Gewinn und Liquidität möglich!
  4. kannst du effizient und zeitsparend mit dem Rating ermittelnden Unternehmen Kontakt aufnehmen, da durch die Gruppierung der Ratingermittelnden Unternehmen eine erleichterte Ansprache an ähnliche agierende Marktteilnehmer möglich ist.

 

Nachfolgend stellen wir dir ein Beispiel für eine Zusammenstellung von Ratingermittelnden Unternehmen zur Verfügung.

 

Link zur Übersicht: Beispiel Ratingermittelnder Unternehmen

 

Die Übersicht zeigt, wie viele verschiedene Rating ermittelnde Unternehmen zu beachten sind. Diese Aufstellung ist dabei nicht vollständig, je nach Branche und Ausrichtung können es auch weitere Adressaten sein.

In unseren weiteren Blogbeiträgen zeigen wir dir, auf welche Schwerpunkte du bei der Ansprache achten solltest und welche zusätzlichen Punkte zur Erreichung eines verbesserten Ratings wichtig sind.

 


Wenn du Fragen zu deiner Unternehmenssituation hast, dann vereinbare mit uns eine 15- minütige kostenlose Situationsanalyse.

Wir klären im Telefonat

  • ob und in welchen Bereichen wir aufgrund deiner geschilderten Unternehmenssituation Problembereiche erkennen
  • wie wir dich bei der Verbesserung unterstützen können
  • ob du eine Beratungsförderung (Bund oder Länder) grundsätzlich nutzen kannst
  • welche Unterstützungsmöglichkeiten eine geförderte Unternehmensberatung bietet

Du kannst dann entscheiden, ob du mit uns zusammenarbeiten möchtest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top